Projekt-Update: Kurai Jikan Eidolon

16.11.2019 | #Backstage

Seit dem Ende des Kurai Jikan Eidolon Kickstarters sind 4 Monate vergangen. Hier ein Update zum aktuellen Entwicklungsstatus.

Kurai Jikan Eidolon auf Kickstarter

Die letzen Wochen und Monate waren sehr ereignisreich. Private Veränderungen und der Stand auf der SPIEL 19 in Essen haben viel Energie gekostet. Die Vorbereitungen für die Vienna Comic Con ist gerade in vollem Gange. Daran hat die Kommunikation rund um Kurai Jikan Eidolon leider gelitten, wofür ich um Verständnis bitten möchte. Ich hätte gerne die Entwicklung des Buches im Blog mit einer Artikelserie begleitet, doch dafür blieb schlichtweg nicht die Zeit.

Kurai Jikan Eidolon macht bereits eine ganz gute Figur. Die Handlung ist komplett und in rund 450 Abschnitte geteilt (die genaue Zahl kann sich jedoch noch ändern!). Das Buch ist damit schon spielbar. Vier Enden können erreicht werden – je nach den getroffenen Entscheidungen. Damit beim Anordnen der Abschnitte und der Nummern kein Fehler passiert, haben wir eine eigene Software entwickelt, die die vielen einzelnen Textdateien – eine pro Abschnitt – zufällig und unter Beachtung der Abhängigkeiten der Abschnitte zusammensetzen kann.

Obwohl das Buch spielbar ist, ist erst rund die Hälfte der Texte final. Die andere Hälfte enthält noch kurz angebundene Passagen: Gut genug, damit jeder Weg durch das Buch getestet werden kann, aber diese nüchternen Abschnitte müssen noch zu Prosa veredelt werden. Daran arbeite ich gerade mit Hochdruck, damit das Buch bald ins Lektorat gehen kann.

Die Illustrationen hat Bettina Ott abgeschlossen. Zudem haben wir im Oktober Testdrucke von der Druckerei anfertigen lassen. Diese helfen uns, besser beurteilen zu können, was die beste Größe und Dicke des Buches ist und welches Papier wir wählen werden. Die Testdrucke enthalten bereits das finale Layout, müssen aber mit Blindtexten im hochgerechneten Umfang in den einzelnen Abschnitten auskommen.

Dank einiger Vorbestellungen, die uns nach dem Ende des Kickstarters noch erreicht haben, können wir die Ausstattung des Buches noch etwas verbessern, obwohl die entsprechenden Stretchgoals nicht erreicht wurden. So wird das Buch eine Fadenbindung erhalten und zwar keine zusätzlichen Illustrationen, aber zumindest einige Ziergrafiken im Innenteil erhalten.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass wir derzeit im Plan liegen, aber bereits den zeitlichen Buffer aufgebraucht haben, den wir für Unerwartetes vorgesehen haben. Daher werden wir das angekündigte Zeitfenster voll ausschöpfen müssen.

-> Kommentar schreiben!

Keine Neuigkeiten oder Blogbeiträge mehr verpassen? RSS ist nicht dein Ding? Dann abonniere den E-Mail-Newsletter und du bekommst ein bis zwei Mal im Monat Post von Ludus Leonis. Datenschutz.