TRiAS

TRiAS ist ein freies, semi-universelles, deutschsprachiges Rollenspiel-Regelwerk. ”Universell”, weil es unabhängig von einem bestimmten Hindergrundszenario (auch Setting genannt) konzipiert ist. ”Semi”, weil Beispiele und Ausrüstungslisten sich an klassischer Fantasy orientieren, aber nur wenige Handgriffe genügen, um auch andere Genres zu bespielen. Da TRiAS nur ein rudimentäres Magiesystem besitzt, eignet es sich besonders für halb-historische Settings.

Warum TRiAS?

Die folgenden allgemeinen Merkmale könnten ein Grund sein, warum du in das TRiAS-Regelwerk mal hineinsehen möchtest. TRiAS …

  •  ist deutschsprachig,
  •  ist in vollem Umfang kostenlos,
  •  kommt ohne Abkürzungs-Dschungel aus,
  •  kommt ohne viel Kopfrechnen aus,
  •  fördert gemeinsames Vorgehen unter den Spielern,
  •  ist wiederverwendbar und nicht an eine Welt gebunden,
  •  ist auch Anfängern rasch erklärt,
  •  hat eine überschaubare Charaktererschaffung,
  •  benutzt ein unübliches Würfelsystem,
  •  erlaubt dir dank einer Creative Commons Lizenz die Verwendung in eigenen Werken.

Mehr Details gefällig?

Rollenspielveteranen, die bereits andere Systeme kennen, können sich in den folgenden Zeilen ein Bild davon machen, ob ihnen dieses System liegen könnte…

Körper, Geist und Seele

Das Kernelement von TRiAS. Diese drei Bereiche sind die “Trefferzonen” der Charaktere und können unabhängig von einander verletzt und geheilt werden. Der Körper nimmt physische Wunden, der Geist Wunden durch Magie und Gifte, und die Seele Wunden aus Angst, Flüchen und Gewissensbissen.

Alle Fertigkeiten sind je einem der drei Bereiche zugeordnet. Ist der Bereich zu schlimm verletzt, erschwert sich der Einsatz der ihr zugeordneten Fertigkeiten.

Fertigkeiten und Proben

Auf dem Charakterblatt finden sich knapp zwei Dutzend Fertigkeiten, die jeder Held – zumindest etwas – beherrscht. Ihnen ist nicht nur ein Wert zugeordnet, sondern gleich drei, die zusammen Triade genannt werden. Mit dem w10, übrigens dem einzigen Würfeltyp in TRiAS, wird versucht, diese Werte mit ”einem” Wurf zu unterwürfeln. Je nachdem, wieviele der Werte unterwürfelt wurden, stellt sich ein unterschiedlich hoher Erfolg ein: großer Erfolg, normaler Erfolg oder Teilerfolg. Bei einer Probe versuchen der oder die Spieler soviele Erfolge zu erwürfeln, wie der Spielleiter für eine Aktion vorgibt.

Würfelergebnisse werden niemals modifiziert (wie z.B. +1, -2 usw.) und auch niemals addiert. Fallen Proben schwer oder leicht, werden mehrere Würfel gewürfelt und das jeweils schlechteste oder beste Ergebnis zählt.

Helden können in vielen Situationen zusammenarbeiten und Proben gemeinsam Würfeln. Dadurch können mehrere Teilerfolge, die Einzelgängern nicht helfen, gemeinsam zu Erfolgen werden.

TRiAS kennt über die Fertigkeiten hinaus keine Gaben oder Vorteile. Die Charaktere differenzieren sich nur durch die Fertigkeiten.

Kampf

Die Initiative wird vor dem Kampf einmalig ausgewürfelt. In jeder Runde steht jedem Charakter normalerweise eine Aktion zu, z.B. Attacke, Zielen, Sturmangriff, Entwaffnen oder Überrumpeln. Wer jemanden attackiert, der setzt sich gleichzeitig auch der Gefahr aus, durch einen Konter selbst Schaden zu bekommen.

Erfahrung

TRiAS ist ein stufenloses Kaufsystem. Die Charaktere erhalten Erfahrungspunkte, mit denen die Werte der Fertigkeiten direkt erhöht werden können. Der Spieler entscheidet, ob eine Fertigkeit so gesteigert wird, dass Proben häufig aber nur im Team gelingen, im Alleingang oft gelingen, oder seltener gelingen und dafür höher ausfallen. Jeder Charakter kann theoretisch jederzeit alles Steigern, aber da die Punkte rar und die Kosten gestaffelt sind, kann er nur in wenigen Fertigkeiten Experte werden.

Download

Das folgende PDF inkludiert eine Druckversion – wenn dein PDF-Reader Ebenen unterstützt, kannst du Hintergrund + Illustrationen vor dem Drucken ausschalten.

Settings

TRiAS enthält nur ein Regelwerk, aber kein Setting bzw. keine bespielbare Welt. Von Fans das System angepasste Settings findest du hier.

Entwickler-Kit

Wenn du auf Basis von TRiAS dein eigenes Rollenspiel oder Setting schreiben möchtest, darfst du das aufgrund der freien Creative-Commons Lizenz der Dokumente jederzeit tun. Bitte lies dann aber die Lizenz-Informationen im Impressum genau durch.

Damit du nicht aus dem PDF mühsam alle Texte extrahieren musst, gibt es zudem folgendes Entwickler-Kit. Das enthält zwei nüchterne HTML Dokumente mit allen Roh-Texten, und zwar einmal mit und einmal ohne Beispiele.

Bitte beachte weiters, dass das PDF einer leicht anderen Lizenz als das Entwicklerkit unterliegt!

Meta-Plot