LUDUS LEONIS' Blog

In Sachen Gratisrollenspieltag

05.11.2016, 14:52 | Events, Blog

Ein Blick in den Kalender zeigt mir, dass bereits November ist. Der nächste Gratisrollenspieltag (GRT) ist damit nur mehr 5 Monate hin. Das mag viel klingen, aber wenn man dazu etwas Gedrucktes beitragen möchte, ist es das eigentlich nicht. Ich werde vmtl. leider auch noch den November mit anderen Dingen beschäftigt sein – ein Zeitraum, in dem ich bisher begonnen hatte, mich mit Crowdfunding oder Inhalten auseinander zu setzen. Also: es wird alles recht eng.

Um es kurz zu machen: obwohl 2017 das 5-Jährige Jubiläum des GRT sein wird, bin ich nicht sicher, ob ich diesmal die Energie aufbringen möchte, mich als Autor zu beteiligen. Zum einen gab es in den letzten Jahren immer wieder organisatorischen Schluckauf, logistisch ging beim Versand der Dinge so manches nicht glatt, was meine Werke betroffen hat und Publicity gab es auch kaum – weder von der Orga noch von der Szene, und wenn, dann eher danach als im Vorfeld, wo sie am meisten genutzt hätte. Daraus möchte ich niemandem einen Strick drehen, denn schließlich stehen alle Personen freiwillig hinter dem Event. Und das Feedback an mich direkt ist ebenfalls relativ gering ausgefallen, außer durch ein paar der in der Szene sehr engagierte Personen, die auf Cons auf meinem Stand vorbei kommen und meinen Einsatz loben. Deutscher Rollenspielpreis hin oder her, bei dem meine GRT-Beiträge jedes Jahr einen guten Stand hatten, irgendwie ist für mich derzeit die GRT-Luft raus – schließlich fließt da viel viel Arbeit in ein Projekt, jedenfalls so, wie ich das bisher aufgezogen hatte. Und als Hobby-Autor mache ich auch nicht wegen kommerziellen Interessen mit, sondern aus Dienst an der guten Sache.

Darum möchte ich gerne den Ball an die Community spielen: Soll ich mich überwinden und doch wieder etwas beitragen? Wenn ja was? Haben meine bisherigen Projekte einen nennenswerten Unterschied gemacht oder wäre ein Stapel NIP’AJIN-Hefte am Gabentisch jetzt auch niemandem abgegangen?

Was ich mir dabei wünschen würde, ist, wenn sich jetzt nicht nur jene wieder melden, die sowieso mit mir in mehr oder weniger regelmäßigem Kontakt stehen und Feedback geben, sondern jene, von denen ich bisher noch nichts gehört habe. Z.B. weil ihr am GRT eine Veranstaltung gemacht habt, an denen meine Werke mehr als nur “weg gegangen” sind. Oder weil ihr als Spieler erstmalig mit den Sachen in Berührung gekommen seid und deshalb der GRT ein guter GRT war. Oder …

Ihr könnt dazu gerne die Kommentare im Blog nutzen, mir E-Mails schreiben oder auf Twitter/Facebook/G+ eure Nachrichten hinterlassen.

Es liegt also an euch: motiviert mich, wieder etwas zu tun, oder bestätigt mich darin, dass ich 2017 eine Pause machen sollte.

Generell kenn ich die Seite nur dadurch. Robert Redshirt ist auch das Rollenspiel, dass zur Zeit im Freundeskreis am besten ankommt (auch bei Leuten, denen sonst Rollenspiele eher nicht so zusagen). Ob das Motivation genug ist, weiß ich nicht ...
 2016-11-05 15:11:52
Tja, ich fürchte ich bin wohl einer der eher "Regelmäßigen". Nichts desto trotz: mir hat die Zusammenarbeit mit Dir in den letzten Jahren rund um die "Shots"-Hefte viel Spaß gemacht. Ich wäre sofort wieder mit dabei :-) LG André
 2016-11-06 22:29:09
Ich würde mich über neue Shots für Nipajin, BMH oder ähnliches freuen. Allerdings denke ich, wenn es sich nicht "richtig" anfühlt und in eine Pflicht ausartet, solltest Du Dir auch nicht damit den Spaß verderben. Meistens leidet ja dann auch die Qualität.
 2016-11-10 15:26:42

Meta-Plot